Laden ...

Mitsegeln auf der Swan Dantés

Segelreisen – Segeltörns – Segelurlaub

Eine Segelyacht auf See ist eine Insel.
Der Moment, in welchem beim Mitsegeln einer Seereise die Leinen losgeworfen und Segel gesetzt werden, stellt immer einen wirklichen Einschnitt dar. Die Natur mit ihren Anforderungen gewinnt bei einem Segeltörn die Oberhand über Yacht und Crew zurück.
Andere Dinge als an Land werden bestimmend, die Wahrnehmung ändert sich.
Nicht ohne Grund wählen Menschen in verantwortungsvollen Positionen das Seesegeln häufig zu ihrem Ausgleich. “Bei keiner anderen Beschäftigung kann ich so schnell abschalten.”
Eine oft gehörte Feststellung.
Für Segler, die sich auskennen, ist häufig eine “Nautor’s Swan” die Yacht ihrer Wahl.

Wir befahren ein breites Spektrum an Segelrevieren, der Nordatlantik, die Nord- und Ostsee sind unsere Heimat. Aber auch Atlantiküberquerungen, die Karibik und andere “überspülte Wiesen” lassen wir immer wieder gerne im Kielwasser.

UNSER TÖRNPROGRAMM 2021

Zur Törn Vorschau 2022 →

Schwerwettertraining Deutsche Bucht

Termine

Herbst 2021:
Schwerwettertraining 3: vom 23.10.2021 – 29.10.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr
Schwerwettertraining 4: vom 30.10.2021 – 05.11.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

1.080,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Nordsee im Frühjahr. Jeder Segler seegehender Yachten sollte wissen, wie seine Yacht in schwerem Wetter reagiert und welche Möglichkeiten es gibt, unter extremen Bedingungen das Schiff zu händeln. Hierzu bieten wir unsere beliebten einwöchigen Übungstörns auf der Nordsee an. Die Törns werden im Frühjahr und im Herbst, also in der windreichsten Zeit unserer Küsten, durchgeführt. Die speziellen praktischen Übungen beinhalten das Beidrehen unter Segeln, reffen bei Starkwind und Seegang, Mann- über- Bord- Manöver, An- und Ablegemanöver unter stürmischen Bedingungen.

Ausgangs und Zielhafen: Cuxhaven / City Marina
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Regattaserie Nordseewoche 2021

Termine

vom 18.05.2021 – 30.05.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

2.600,00 € pro Person inkl. aller Startgebühren
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Die Regattaserie der Nordseewoche ist die anspruchsvollste Regattaserie in deutschen Gewässern. Nachdem wir unser Schiff vorbereitet und eine Trainingseinheit absolviert haben, werden wir an vier Wettfahrten dieser Serie teilnehmen.

Die erste Wettfahrt „Zubringer Wedel/Cuxhaven“ wird am Hamburger Yachthafen in Wedel gestartet. Unser Ziel an diesem Tag ist vor Cuxhaven ausgelegt. Das Regattasegeln auf der Elbe, mal mit der Gezeit, mal gegen die Gezeit, ist taktisch nicht weniger anspruchsvoll, als die Wettfahrten auf See.

Nach dem zweiten Start „Wettfahrt Cuxhaven/Helgoland“ am darauf folgenden Tag, geht es auf die erste Seestrecke mit direktem Ziel vor der deutschen Hochseeinsel Helgoland. Die Bedingungen auf diesem Leg sind nicht immer einfach. Die Nordsee erwartet uns auch hier schon häufig mit ihren bekannten Hochseebedingungen. Sind wir dann auf Helgoland angekommen, werden wir hier von der geballten Segelbegeisterung mitgerissen.

Auf der dritten Wettfahrt „Rund Helgoland“ erwarten uns wieder ein paar besondere Herausforderungen. Zum einen muss der Tide besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Auf der anderen Seite sind viele Sperrgebiete um Helgoland zu beachten. Hier stets den besten Kurs zu finden, ist nicht immer ganz einfach.

Am Pfingstmontag fällt der Startschuss zur Langstrecke der Nordseewoche. Diese Langstrecke über ca. 500 sm führt als Triangel ausgelegter Kurs über die Nordsee. Abwechslungsreich und anspruchsvoll wird der abgesteckte Kurs sein. Am Ende der Woche passieren wir die Ziellinie vor Helgoland.
Jetzt haben wir allen Grund, auf der Crewparty zu feiern.


Seegebiet: Blanker Hans
Ausgangshafen: Hamburger Yachthafen in Wedel bei Hamburg
Zielhafen: Helgoland/Cuxhaven
Törn Teilnehmer: max. 7 Gäste

Anreise: mit der Deutschen Bahn bis Hamburg Hauptbahnhof / mit der Regionalbahn bis nach Wedel / Anreiseflughafen Hamburg Airport

Abreise: Mit der Dantés von Helgoland nach Cuxhaven, dann mit dem Regionalzug nach Hamburg

 

Segeltörn Rund Skagen – von Cuxhaven nach Kiel

Termine

vom 05.06.2021 – 18.06.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

2.160,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Unsere Reise um Dänemarks “Kap Hoorn” beginnt in Cuxhaven an der Aussenelbe, mit der Tide geht es raus auf See, in die deutsche Bucht, zu “Deutschlands einziger Hochseeinsel”, Helgoland. Letzte Einkäufe können erledigt werden, denn von hier geht es in der Regel auf den ersten langen Schlag nach Norden, vorbei an Horns Rev, an der Phalanx von Windkraftanlagen entlang zum Westausgang des Skaggerak, die Dünenküste Jütlands im Osten.

Bei günstigen Bedingungen ist ein kurzer Abstecher an die norwegische Südküste möglich, bevor wir den Hafen von Skagen erreichen. Von hier steht uns das Kattegat offen, mit seinen Inseln, der schwedischen Schärenküste im Osten; wir haben die Auswahl welchen Weg in die westliche Ostsee wir wählen und welche Häfen wir besuchen wollen.
Natürlich wird wie immer “Wetter” ein entscheidendes Wörtchen mitreden, und man sollte die windbedingten Strömungen in den Belten und dem Sund nicht unterschätzen. Wir entscheiden, ob kurze oder auch Schläge im Wachsystem über Nacht uns unserm Ziel Kiel in der gleichnamigen Förde näher bringen.

Voraussichtlich werden wir die Reise im Olympiahafen von 1936, Düsternbrook beenden.


Seegebiet: Elbmündung, Nordsee, Atlantik, Skagerrak, Kattegat, westliche Ostsee
Ausgangshafen: City Marina, Cuxhaven
Zielhafen: Kiel, Düsternbrook
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Mit dem Regionalzug ab Hamburg Hauptbahnhof

Abreise: Mit der Deutschen Bahn ab Hauptbahnhof Kiel

Mitsegeln von Kiel über Göteborg, Oslo bis Kristiansand

Termine

vom 26.06.2021 – 09.07.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

2.160,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Kiel, das Tor nach Skandinavien!
Nicht nur für die Fähren, die von hier aus Schweden und Norwegen mit all den unentbehrlichen Dingen versorgen, die der Skandinavier braucht, auch für uns beginnt die Reise in den Norden hier. Gleich zu Beginn wollen Entscheidungen getroffen werden, denn drei mögliche Wege ins Kattegat haben wir zur Auswahl: großer und kleiner Belt und den Öresund mit seinen Metropolen Kopenhagen und Malmö.

Jede dieser Routen stellt ihre Anforderungen und hat ihre Reize. Dann liegt das Kattegat vor uns und wieder ist die Auswahl groß; für eine Segelyacht gibt es keine vorgegebenen Routen. Mögliche Ziele sind die dänischen Inseln und dann natürlich die westschwedische Fjordküste mit ihrer Vielzahl an malerischen Passagen und Ortschaften. Göteborg, Marstrand sind nur einige Namen auf dem Weg nach Oslo im gleichnamigen Fjord. Hier gibts viel zu sehen, besonders erwähnenswert ist das Museum um Amundsens “Fram”, das schon viel Besucher beeindruckt hat.

Der letzte Teil der Reise führt uns entlang der norwegischen Südostküste nach Kristiansand, auf dem Weg zu viele hübsche Anlaufpunkte, um sie alle aufzuzählen … wir werden sehen. Von Kristiansand führt eine kurze Zugfahrt zurück nach Oslo, von dort geht es per Schiff oder Flugzeug zurück in nach Hause. Oder man bleibt gleich an Bord und segelt mit Dantes weiter ins schöne Amsterdam …


Seegebiet: Westliche Ostsee, Kattegat, Skagerrak, Atlantik
Ausgangshafen: Kiel – Düsternbrook, Kiellinie
Zielhafen: Kristiansand, Gjestehavn, Strandpromenaden
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Kiel Hauptbahnhof, dann mit dem Taxi 5 Min. zum Yachthafen Düsternbrook

Abreise: Kristiansand Hauptbahnhof nach Oslo Hauptbahnhof, Oslo/Kiel per Fähre (Colorlinie), Oslo Airport

Segeln von Kristiansand nach Scheveningen

Termine

vom 10.07.2021 – 18.07.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

1.350,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Wie kein anderer Törn unseres diesjährigen Programms ist dieser Reiseabschnitt ein Abenteuer. Die Törnplanung für einen Schlag vom Ausgang des Skaggeraks zum äußersten Westen der Niederlande hängt unter seemännischen Erwägungen ausschließlich vom Wetterbericht ab.
Werden kräftige westliche Winde erwartet ersegelt man Westraum unter der norwegischen Küste, Mandal oder sogar Farsund wären dann sinnvolle Absprunghäfen für den Weg nach Süden. Die jütländische Westküste ist bei auflandigen Winden berüchtigt, die “Jammerbucht” trägt ihren Namen aus der Großseglerzeit nicht wegen ihrer Beschaulichkeit …

Man macht dann, wenn man kann, einen Bogen um die Ansteuerungen dieses Küstenabschnitts. Ein langer Seeschlag zur friesischen Küste ist dann sinnvoll. Anders sieht es bei östlichen Windrichtungen aus, da hat man freie Auswahl!

Ziele gibt es genug, welche es werden, entscheiden wir an Bord. Aber es steht fest, in Metropolen wie Amsterdam oder Kopenhagen von See einzulaufen ist die schönste, manche sagen die einzige Art, diese alten, über Jahrhunderte gewachsenen Seehäfen zu besuchen.


Seegebiet: Skagerrak, Atlantik, Nordsee
Ausgangshafen: Kristiansand, Gjestehavn, Strandpromenaden
Zielhafen: Jachthaven Scheveningen, Hellingweg 136, Den Haag
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Kristiansand Hauptbahnhof von Oslo Hauptbahnhof, Airport Oslo, Fähre Colorlinie ausgehend von Kiel

Abreise: Airport Schiphol Amsterdam, Evert van de Beekstraat 202, 1118 Schiphol

Kompetenztörn von Amsterdam nach Cowes, England

Termine

vom 21.07.2021 – 30.07.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

1.500,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Die südwestliche Nordsee, Dover Straits, der Ostteil des englischen Kanals; hier gibt es keinen Spielraum für Unaufmerksamkeit.
Wer erleben möchte, wie man sich in diesem Labyrinth aus Verkehrstrennungsgebieten, Küstenverkehrszonen, Windparks, Öl- und Gasriggs und sonstigen Hindernisse zurechtfindet und die modernen technischen Möglichkeiten wie AIS, Radar und fachgerechte Kommunikation mit Berufsschifffahrt und Küstenfunkstellen optimal nutzt, ist auf dieser Reise gut aufgehoben.

Kein Urlaubs- oder Badetörn, sondern anspruchsvolle Seefahrt unter Segeln erwartet uns in diesem eher “industriellen” Revier, erst die englische Südküste lässt die Reise etwas beschaulicher werden, und natürlich ist unser Ziel, der Solent zwischen englischem Festland und der Isle of Wight.


Seegebiet: Nordsee, Englischer Kanal, Solent
Ausgangshafen: Jachthaven Scheveningen, Hellingweg 136, Den Haag
Zielhafen: East Cowes Marina, Cowes, Isle of Wight, England
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Jachthaven Scheveningen
über Airport Schiphol, Evert van de Beekstraat 202, 1118 Schiphol

Abreise: Mit der Red Funnel Fähre nach Southampton, dann mit dem Taxi 15 Min. zum Southampton Airport

RORC Rolex Fastnet Race

Termine

vom 04.08.2021 – 15.08.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

2.800,00 € pro Person incl. aller Startgebühren
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)
Beide Regatten (Nordseewoche 2021 / Rolex Fastnet Race 2021) bieten wir zu einem Komplettpreis von 5.000,00 EUR/Person an.

Skipper

Michael Orgzey


Auch in diesem Jahr wollen wir wieder am RORC Rolex Fastnet Race teilnehmen.

Das legendäre Fastnet Race 1979 wurde von der Yacht „Tenacious“ unter der Führung von Ted Turner gewonnen. Auch dieses Schiff ist eine Sparkman & Stephans Konstruktion. Das Rennen wird vom Royal Ocean Racing Club ausgerichtet. Das Fastnet Race ist dem Bermuda Race, dem Sydney Hobart Race und auch dem legendären Transpac Race mit Ziel Honolulu, ebenbürtig.

Für 2021 ist als Ziel das französische Cherbourg vorhergesehen. Mit ca. 700 Seemeilen Gesamtstrecke, wird das Fastnet Race 2021 damit ca. 100 Seemeilen länger sein als die Jahre zuvor. Gestartet wird vor der Royal Yacht Squadron in Cowes richtung westlichem Solentausgang bei den Needles. Entlang der englischen Südküste nehmen wir Kurs auf Land´s End. Hier sind erste taktische Entscheidungen zu treffen. Von Land´s End geht es mit Kurs Nordwest über die Keltische See um die berühmte Bahnmarke, den Fastnet Rock, zu runden. Dem legendären Felsen so nahe zu kommen, das Gefühl zu haben, es wirklich bis dahin unter Segeln geschafft zu haben, verbindet alle Segler mit einem enormen Enthusiasmus und lässt jede einzelne Crew über sich hinauswachsen.

Nachdem wir Fastnet Rock gerundet haben, geht es abermals über die Keltische See, in Richtung englischer Kanal. Eingangs des englischen Kanals wird der abschließende Kurs abgesteckt zum neuen Zielhafen 2021, Cherbourg.

Die Sicherheitsbestimmungen zu dieser vom RORC veranstalteten Regatta, werden von Jahr zu Jahr strenger. Teilnahmevoraussetzung ist, dass 50% der Crew bereits eine Qualifikationsregatta gesegelt sind.
Als entsprechende Qualifikationsregatta bietet sich bei uns die Nordseewoche 2021 mit Ihrer Langstrecke Helgoland – Edinburgh an.
Je mehr Crewmitglieder des Fastnet Races bereits die Nordseewoche gesegelt sind, desto besser wird es um den Teamspirit gestellt sein.

Bei Regatten dieses Schwierigkeitslevels, kommt es ganz erheblich auf die Fähigkeiten und das Zusammenspiel der Crew an. Im Vorfeld beider Regatten wollen wir deshalb unbedingt Trainingseinheiten einbauen. Neue Crewmitglieder, welche im Vorfeld des Fastnet Race nicht auch an der Nordseewoche teilnehmen können, sollten in jedem Fall bereits zuvor einen gleichermaßen anspruchsvollen Törn mit der “Dantés” gesegelt sein.

Nichts desto trotz der hohen Anforderungen dieser legendären Regatte,stehen natürlich auch hier wie immer die Segelfreude und der Spaß im Vordergrund.


Seegebiet: Solent, Englischer Kanal, Keltische See
Ausgangshafen: East Cowes Marina, Cowes / Brittannia Way, East Cowes
Zielhafen: Port Chanteryne, Cherbourg / Quai de la Hune
Törn Teilnehmer: max. 7 Gäste

Anreise: Southampton Airport / vom Southampton Airport mit dem Taxi zum Southampton Harbour (ca. 5 Km/15 Minuten)  / Mit der Red Funnel Ferry nach East Cowes / Mit dem Taxi zur East Cowes Marina / Mit der Red Jet Ferry (Schnellfähre) nach West-Cowes und mit dem Wassertaxi zur East Cowes Marina

Abreise: Airport Cherbourg / 7 Rue Jean Mermoz 50330 Gonneville / per Taxi (ca. 13 Km/20 Minuten) von Port Chanteryne, Cherbourg / Es gibt gute Zugverbindungen

Von Cherbourg über die Kanalinseln und St. Malo entlang der Nordbretagne nach Brest

Termine

vom 04.09.2021 – 17.09.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

2.160,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Eingangs der wunderschönen Nordbretagne startet unsere Segelreise in den Süden. Von Cherbourg aus segeln wir entlang der bretonischen Küste.
Unsere ersten Anlaufziele liegen im Golf von Saint Malo. Hier besuchen wir die äußerst reizvollen, vom Golfstrom verwöhnten Kanalinseln Gournsey, Joursey und Alderney.

Dieser Teil des Ärmelkanals, der die Nordbretagne umgibt, ist für das Fahrtensegeln das, was das Mont-Blanc-Massiv für das Bergsteigen bedeutet. Ein abwechslungsreiches Paradies, welches neben den technischen Herausforderungen zuweilen jedoch auch schwer zu beherrschen ist, da sich die Naturgewalten hier in heftigster und ursprünglichster Weise zeigen. Angesichts dieser Herausforderungen empfiehlt es sich, auf diesem Törn die starken Gezeitenströme für sich zu nutzen und in jedem Fall mehr situative Planung und auch mehr Besonnenheit, als es für eine simple Fahrt auf dem Mittelmeer bedarf. Wenn man nicht zuvor sorgfältig Gezeiten, Strömungskarten und Wetterberichte eingehend studiert hat, braucht man hier den Hafen erst gar nicht zu verlassen. Es verbietet sich, auf gut Glück aufzubrechen, in dem Glauben, man müsse nur die Küste entlang fahren. Wegen der Gezeitenfolge befinden sich unter Wasser zahlreiche Untiefen, unzählige Klippen und Felsvorsprünge.
Wer sich in diesem Segelrevier auskennt, weiß es nicht nur sehr zu schätzen, sondern auch, dass die Vielzahl der malerischen Häfen, Ankerplätze und Buchten jede Anstrengung lohnen. Deshalb ist bei diesem Törn mit seinen insgesamt 400 – 600 sm, ausreichend Zeit für Landgänge eingeplant. Ganz besonders empfehlen sich die malerischen Hafenstädte Saint-Malo, Lézardrieux, Tréguier und Perros-Guirec zur Erkundung.

Beim Einlaufen in unseren Zielhafen Brest, passiert man die berühmte „Rade de Brest“, und wird sich unter diesem imposanten Eindruck der strategischen Bedeutung dieser Rede bewusst. Hier wurden die meisten königlichen Schiffe gebaut und die größten französischen Expeditionen hatten hier ihren Ausganspunkt. In solcher Umgebung bleiben die Traditionen lebendig. Alle vier Jahre finde hier das größte Treffen traditioneller Segelschiffe statt.


Seegebiet: Englischer Kanal, Golf von Saint-Malo
Ausgangshafen: Port Chanteryne, Cherbourg / Quai de la Hune
Zielhafen: La Marina du Château, Brest / Quai Eric Tabarly 29200 Brest
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Airport Cherbourg / 7 Rue Jean Mermoz 50330 Gonneville / per Taxi (ca. 13 Km/20 Minuten) zum Port Chanteryne, Cherbourg / Es gibt gute Zugverbindungen

Abreise: Brest Bretagne Airport / 29490 Guipavas / per Taxi (ca. 14 Km/20 Minuten) von La Marina du Château, Brest

Segeltörn von Brest nach Calais

Termine

vom 18.09.2021 – 01.10.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

2.160,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Brest, ein Hafen mit viel Geschichte.

Hier beginnen wir unseren Weg nach Osten, durch den Goulet de Brest und dann, tidentechnisch sehr anspruchsvoll, den Chenal du Four. Häufig macht hier schlechte Sicht die Passage zum Abenteuer, hat man sie geschafft, liegt der gesamte englische Kanal vor einem, mit seiner Schönheit, aber auch mit vielen Herausforderungen.

Die Nordküste der Bretagne, die Kanalinseln, die Normandie und, wenn die Bedingungen stimmen, die englische Südküste bieten uns eine Vielzahl interessanter Anlaufhäfen. Zu viele, um in einer Zweiwochenreise dem ganzen Revier gerecht zu werden. Aber wir werden viel mitnehmen, bevor dieser Reiseabschnitt in Calais, dem bekannten Fährhafen auf der französischen Seite der Straße von Dover, zu Ende geht.


Seegebiet: Bucht von Saint Malo, Englischer Kanal
Ausgangshafen: La Marina du Chateau, Quai Eric Tabarly 29200 Brest
Zielhafen: Port de Plaisance,Calais Bassin Quest
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Brest Train Station (Gare de Brest), 08 Place du 19 eme Regiment d`Infanterie, 29200 Brest

Abreise: Calais, Gare de Calais Ville, 46 Avenue du President Wilson

Kompetenztörn von Calais nach Cuxhaven

Termine

vom 02.10.2021 – 08.10.2021, Beginn/Ende: 12 Uhr

Törngebühr

1.080,00 € pro Person
(Verpflegung, Diesel, Gas und Hafengebühren werden über die Bordkasse abgerechnet.)

Skipper

Michael Orgzey


Wie schon bei unserem ersten Kompetenztörn in diesem Revier liegt der Schwerpunkt auf der Bewältigung der unzähligen “Hindernisse”, die die südwestliche Nordsee und der Westteil der deutschen Bucht uns Seglern inden ohnehin schon holprigen Weg legt.

Wie in kaum einem anderen Revier fordert die Kombination aus Verkehrsaufkommen und dessen Regelung, eine stetig wachsende Zahl an Offshore Windparks, Öl-und Gasinstallationen und “dit und dat”  permanente Wachsamkeit und den Einsatz der an Bord vorhandenen technischen Hilfsmittel.
Viele Risiken können durch rechtzeitige Kommunikation mit der Berufsschifffahrt vermindert werden.
Im souveränen Umgang mit diesen Hilfsmitteln liegt der Schwerpunkt dieses Törns.

Diese Art der Kompetenz, speziell das Verhalten und die Absichten der Grossschifffahrt frühzeitig zu durchschauen und Klarheit zu schaffen wird heute auch von Sportbootfahrern zunehmend erwartet.
Wir werden auf dem Weg nach Cuxhaven reichlich Gelegenheit haben, uns mit diesen Herausforderungen auseinander zu setzen.


Seegebiet: Englischer Kanal, Nordsee, Elbmündung
Ausgangshafen: Port de Plaisance, Calais Bassin Quest
Zielhafen: City Marina, Cuxhaven
Törn Teilnehmer: max. 5 Gäste

Anreise: Calais, Gare de Calais Ville, 46 Avenue du President Wilson, von hier 10 Minuten zu Yachthafen Calais

Abreise: City Marina Cuxhaven, mit dem  Regionalzug zum Hauptbahnhof Hamburg, von der City Marina Cuxhaven, Am Schleuselpriel mit dem Taxi 5 Minuten zum Hauptbahnhof Cuxhaven

UNSER TÖRNPROGRAMM 2022 (Vorschau)

Schwerwetter Törn 1) vom 02.04. – 08.04.2022
Schwerwetter Törn 2) vom 09.04. – 15.04.2022
Nordsee Gezeiten Törn (Gezeiten Spezial) vom 07.05. – 13.05.2022
Regattaveranstaltung Nordseewoche vom 30.05. – 11.06.2022, Jubiläumsveranstaltung 100 Jahre Nordseewoche und Rund Skagen Race
Ostseetörn Schwedische Küste von Kiel nach Stockholm vom 15.06. – 28.06.2022
Regattaveranstaltung Rund Gotland vom KSSS vom 29.06. – 10.07.2022
Ostsee Törn vom Stockholm nach Helsinki, Besuch der Aland Inseln, vom 23.07. – 05.08.2022
Ostsee Törn von Helsinki nach Riga vom 06.08. – 16.08.2022
Ostsee Törn von Riga nach Danzig vom 17.08. – 26.08.2022
Ostsee Törn von Danzig nach Kiel vom 27.08. – 09.09.2022

UNSERE SY SWAN DANTÉS

Die in den 60er Jahren von Olin Stephens konstruierte Nautors Swan 48 zeichnet sich durch ihr gutmütiges Verhalten auch bei stürmischer See aus. Unsere Dantés hat die Baunummer 43 aus dieser Baureihe.
Unsere Swan wird kontinuierlich auf dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik gehalten.

Mehr Informationen zur SY Dantés

Segelplan, Segelriss der Swan 48
Skipper Michael Orgzey

Unser Skipper

Michael Orgzey

Seit meiner Jugend segele ich Jollen, Yachten und Traditionsschiffe. In meinem Kielwasser liegen etwa 250.000 sm. Als Skipper und Bootsbauer gebe ich meine Erfahrung gerne an Mitsegler weiter.

Meine Erfahrung

250.000 sm
30 Jahre Skippertätigkeit
7 Atantiküberquerungen
2 Bootsbauprojekte
Austernfischerei unter Segeln

Meine Qualifikation

RYA/MCA Yachtmaster Offshore
Sporthochseeschifferschein mit Traditionsschifferbefähigung Nr. 007157
Allgemeines Sprechfunkzeugnis
ISAF - Offshore Personal Survival Course
First Aid (FRC)

Deckaufteilung der Swan 48

Es ist wieder soweit ...

Immer wenn ich merke, dass ich um den Mund herum grimmig werde;

Immer wenn in meiner Seele nasser, niesliger November herrscht;

Immer wenn ich merke, dass ich vor Sarglagern stehenbleibe

Und jedem Leichenzug hinterhertrotte, der mir begegnet;

Und besonders immer dann, wenn meine schwarze Galle so sehr überhand nimmt,

dass nur starke moralische Grundsätze mich davon abhalten können,

mit Vorsatz auf die Straße zu treten und den Leuten mit Bedacht die Hüte vom Kopf zu hauen –

dann ist es höchste Zeit für mich, so bald ich kann auf See zu kommen.

Das ist mein Ersatz für Pistole und Kugel.

Mit einer stoischen Sentenz stürzt Cato sich in sein Schwert;

Ich gehe still an Bord.

Daran ist nichts Überraschendes.

Von Zeit zu Zeit hegen fast alle Menschen, ob sie es wissen oder nicht,

in etwa dieselben Gefühle für das Weltmeer wie ich.

 

Ausspruch des Matrosen Ismael von der Pequod in Herman Melvilles ,,Moby Dick”

KIELWASSER - DAS LOGBUCH DER SY DANTÉS